OLAP – Hypothesengestützte Analysemethoden

Online Analytical Processing gehört zu den Methoden der analytischen Informationssysteme. Außerdem ist es eine Methode, um eine Analyse durch Hypotheken zu erstellen. Erst im Nachhinein bestätigt sich diese Analyse oder wird widerlegt. Trotzdem ist Online Analytical Processing eine wissenschaftliche Methode, die oft für Business-Intelligence-Anwendungen verwendet wird.

Zu den Business-Intelligence-Anwendungen zählen Bereiche wie Controlling und Finanzabteilungen, Vertrieb und Produktion sowie Personal und Management. OLAP hat damit in fast allen Firmenbereichen seine Berechtigung.

Ziele des Online Analytical Processing

OLAP findet Anwendung, wenn große Analysevorhaben geplant sind oder im Vordergrund stehen, bei denen ein Kurs durch Datenaufkommen verursacht wird. Beim Online Analytical Processing können die Daten multidimensionale betrachtet werden. Die daraus gewonnenen Ergebnisse unterstützen vor allem in größeren Unternehmen maßgeblich die Entscheidungen über das weitere Vorgehen. Vor allem das Management stützt sich bei seinen Entscheidungen gern auf OLAP.

Daten aus dem Data-Warehouse

OLAP ist keine willkürliche Analyse, sondern bezieht seine Daten aus dem Data-Warehouse. Durch diesen Einsatz wird verhindert, dass Analysedaten und transaktionsorientierte Datenbestände miteinander in Berührung kommen oder sogar vermischt werden. Durch das Vermischen würde die aktuelle Leistungsfähigkeit beeinträchtigt werden. Die Leistungsfähigkeit des Systems Online Analytical Processing hängt natürlich in erster Linie davon ab, wie die Daten gespeichert und verwendet werden, aber auch davon, wie sie an den Analyse-Clienten angebunden sind.

Rüdiger Fricke, Geschäftsführer | MILEI GmbH, Leutkirch |

Weitere Informationen zum OLAP

OLAPCUBE

Die Struktur des Online Analytical Processing ist mit einem Würfel zu vergleichen. Natürlich ist es nicht physisch gemein, sondern dieser Eindruck könnte aus der nationalen Datenbank entstehen. Die Datenbank entspricht einer multidimensional orientierten Logik und Daten. Damit sieht Online Analytical Processing ganz anders aus, als sie es sicher von zeilenorientierten Auswertungen gewohnt sind.

So funktioniert OLAP

Für OLAP werden vom Anwender Daten aus dem laufenden Datenverarbeitungsprozess extrahiert und aus verschiedenen Perspektiven betrachtet und angezeigt. Unternehmer haben die Möglichkeit die Daten so zu analysieren, dass zum Beispiel alle Verkäufe eines Monats in einer Tabellenkalkulation angezeigt werden.

Mit den Umsätzen zum Vormonat kann das Programm hochrechnen, wie viele Verkäufe in den folgenden Monaten realistisch sind. Damit ist OLAP zwar ein Hypothesenprogramm, beruht aber auf Zahlen und Fakten.

Unsere Spezialisten informieren Sie gerne und geben Ihnen eine Übersicht über das OLAP-System. Dabei unterscheidet man zwischen ROLAP (relationales OLAP), dieses System greift auf eine relationale Datenbank bzw. Datensätze zu, und dem MOLAP (multidimensionales OLAP) es speichert die Zahlen in Datenpunkten und greift auf multidimensionale Daten zu. Außer ROLAP und MOLAP gibt es noch das HOLAP (H steht für Hybrid) und es ist eine Zwischenform der beiden Systeme.