Neukundengewinnung durch Kaltakquise

Bei der Neukundengewinnung – Kaltakquise handelt es sich um Maßnahmen und Tätigkeiten, die darauf abzielen, potenzielle Neukunden und Geschäftspartner anzusprechen, zu denen kein bisheriger Kontakt bestand. Kaltakquise umfasst alle Methoden und Prozesse, die bei der Akquisition potentieller Neukunden zum Einsatz kommen.

Dazu gehören neben der aktiven Ansprache des Kunden auch passive Akquisitionsmethoden wie Online-Marketing und traditionelle Werbung. Die Kernaufgabe der Kaltakquise ist jedoch die direkte Ansprache potentieller Neukunden durch den Verkäufer. Diese erfolgt hauptsächlich durch E-Mail-Kontakt, Telefongespräche und persönliche Ansprache des Kunden.

Neukundengewinnung – Kaltakquise und der gesetzliche Rahmen

Der Gesetzgeber hat für die Neukundengewinnung durch Kaltakquise einen sehr engen gesetzlichen Rahmen vorgegeben, der unbedingt eingehalten werden muss. Die Gesetzgebung besagt, dass Kaltakquise nicht generell verboten ist. Lediglich die Kaltakquise per Telefon ist nicht erlaubt, sofern kein Einverständnis des Verbrauchers oder wenigstens das mutmaßliche Einverständnis anderer Marktteilnehmer vorliegt.

Es gibt jedoch eine kleine Ausnahme, die es erlaubt, den Verbraucher anzurufen, falls bei diesem ein Einverständnis zur telefonischen Kontaktaufnahme vorausgesetzt werden kann. Dabei geht es primär um die Akquisition von Unternehmen als Kunden sowie anderer Marktteilnehmer wie z. B. Vermieter von Immobilien.

Neukundengewinnung – Lang- oder kurzfristige Strategie?

Jemand, der schon länger im Geschäft ist und sich schon einen beachtlichen Kundenstamm aufgebaut hat, wird sicherlich mit einer langfristigen Strategie arbeiten als Existenzgründer, die in der Regel über geringe finanzielle Mittel verfügen. Wer auf lange Sicht plant und arbeitet und gute Dienste und Produkte anbietet, der wird mit der Zeit sicherlich auf Neukundengewinnung – Kaltakquise verzichten können und andere Möglichkeiten der Neukundenakquisition nutzen können. Als besonders effektiv hat sich eine Mischung aus Kaltakquise und anderen Methoden der Kundengewinnung wie z. B. Mund-zu-Mund-Propaganda und Kundenempfehlungen erwiesen.

Neukundengewinnung – Innovative Akquise-Methoden

Einer der wichtigsten Grundsätze bei der Neukundengewinnung ist, sich bei der Akquise von Neukunden wohlzufühlen, was sich auch sehr schnell äußerst positiv im Kundenzuwachs widerspiegeln wird. Es existieren viele unterschiedliche Methoden, um potenzielle Neukunden zu erreichen und den bestehenden Kundenstamm zu erweitern. Im Vordergrund steht dabei, die Interessen und Anforderungen seiner Kunden zu kennen und zu analysieren. Auf diese Weise kann eine optimale Akquise-Methode eingesetzt werden, damit eine stetige Neukundengewinnung auf lange Sicht gewährleistet werden kann.

Im Folgenden sind Kundenakquise-Methoden aufgelistet, die nicht nur äußerst effektiv funktionieren, sondern auch überaus seriös und angenehm wirken.

  • Newsletter-Marketing
  • Suchmaschinen-Marketing
  • Online-Werbung
  • Referenzen
  • Empfehlungs-Marketing
  • Social-Media-Marketing

Warum Kaltakquise nicht immer die optimalste Methode zur Neukundengewinnung ist

Die telefonische Kaltakquise und die Neukundengewinnung per E-Mail sind Methoden, die schon seit Jahren erfolgreich sowohl von Existenzgründern als auch von mittelständischen Unternehmen eingesetzt werden, um potenzielle Neukunden zu erreichen. Gerade weil diese Methoden zur Neukundengewinnung so verbreitet sind und teils auch oft missbraucht wurden, haben diese in den letzten Jahren ein schlechtes Image bekommen. Dies könnte sich eventuell äußerst negativ auf Ihre Kundengewinnungskampagnen auswirken, wenn der angerufene Kunde Ihr Unternehmen in die gleiche Schublade steckt wie andere unseriöse Kundenwerber.