Unternehmensstrategien

Eine klare Strategie für Ihr Unternehmen ist das Fundament des Erfolgs. Bevor Sie sich Gedanken über mögliche Umsatzgewinne und Renditen machen, sollten Sie überlegen, welche der möglichen Unternehmensstrategien zu Ihnen passt.

Die Positionierung und Kommunikation Ihrer Firma bedarf einer klaren Linie. Fehlt die Strategie, bleibt der Erfolg in der Regel aus und Sie verschenken wertvolle Ressourcen.

Die Ausrichtung Ihrer strategischen Unternehmensführung

Egal ob Sie sich für die Kostenführerschaft, die Differenzierung oder die Nischenstrategie entschieden haben: Sie müssen alle Unternehmensstrategien an Ihrer Zielsetzung ausrichten. Dabei gilt es zu wählen, ob sich die Konzentration auf den Endkunden, die Konkurrenz und damit den Wettbewerb, den Vertrieb oder die Instrumente Ihres Unternehmens lenkt.

Den Fokus behalten Sie in allen Bereichen bei, wodurch Sie die Werbung, die Kommunikation mit der Zielgruppe, die Produktqualität und alle weiteren Faktoren gezielt auf Ihr Konzept ausrichten.

Mit der passenden Unternehmensstrategie zum Erfolg

Erfolg und Misserfolg eines Unternehmens hängen von verschiedenen Faktoren ab. Einer dieser Faktoren ist die Unternehmensstrategie. Unter diesem Begriff werden alle Aktivitäten zusammengefasst, die ein Unternehmen langfristig plant, um seine definierten Ziele zu erreichen.

Günter Lang, Geschäftsführer | LANG Technik GmbH | Unternehmensstrategie und Vertriebsunterstützung zur erfolgreichen Markteinführung von Robo-Trex

Unternehmen müssen Marktpositionen besetzen

Natürlich ist wirtschaftlicher Erfolg das Hauptziel eines jeden Unternehmens. Um dieses Ziel zu erreichen, muss es Markpositionen besetzen. Aussichtsreiche Positionen gibt es in jeder Branche. Bei der Erarbeitung der Unternehmensstrategie geht es darum, genau diese Position zu wählen, die das Unternehmen für sich beanspruchen sollte.

Vertriebscoaching & Vertriebstraining mit Mumme & Partner Stuttgart und München

Petra Westphal, Exhibition Group Director | Messe München GmbH

Sind Sie Spezialist oder Generalist?

Bekennen Sie sich klar zu einer Richtung. Renommierte Unternehmen machen es vor, dass alle Unternehmensstrategien zum Erfolg führen. Sofern die Strategie zu Ihnen und Ihrem Konzept passt. Als Spezialist können Sie ebenso erfolgreich sein wie als Generalist. Die Mitte sollten Sie meiden, da Sie dort nur Einer von Vielen sind und kaum ein Alleinstellungsmerkmal präsentieren können. Qualität und Preis stehen für alle Kunden im Mittelpunkt und sind somit in allen Unternehmensstrategien ein Kriterium, das es zu beachten gilt.

Das Alleinstellungsmerkmal zeichnet Sie aus

Sie sind besonders günstig und sehen darin Ihr Alleinstellungsmerkmal? Dann ist die Kostenführerschaft in den möglichen Unternehmensstrategien ideal. Verbinden Sie einzigartige Qualität mit einem höheren Preis? In diesem Fall könnten sich Ihre Unternehmensstrategien auf eine Nische konzentrieren und eine spezielle Zielgruppe ansprechen. Verfügt Ihr Produkt über Besonderheiten? Dann ist die Differenzierungsstrategie eine Maßnahme, mit der Sie zu Erfolg kommen. Stellen Sie Ihr Alleinstellungsmerkmal in den Fokus: Denn genau das unterscheidet Sie von der Konkurrenz.

Vertriebscoaching & Vertriebstraining mit Mumme & Partner Stuttgart und München

Thomas Grulke, Geschäftsführer | AQUANTO GmbH, München (ein Joint Venture von EnBW und VERBUND)

Unternehmensstrategie – Die drei wichtigsten Fragen

Um aussichtsreiche Marktpositionen besetzen zu können, gilt es, drei wichtige Fragen zu beantworten:

  • Wer ist unser Kunde?
  • Was bieten wir ihm?
  • Wie gehen wir dabei vor?

Bei der Beantwortung dieser Fragen sind schwierige Entscheidungen zu treffen. Denn wer bestimmte Kunden ansprechen möchte, muss auch wissen, welche er nicht erreichen will. Wer Produkte und Dienstleistungen anbietet, muss auch Produkte und Dienstleistungen ausschließen. Bestimmte Aktivitäten für den Verkauf schließen andere Aktivitäten aus. Nicht zuletzt geht es bei der Findung einer Strategie darum, für das Unternehmen die richtige Wahl zu treffen. Unternehmen, die das nicht schaffen, haben es schwer, am Markt zu bestehen.

Grundsätzlich gilt:

Die Kaufentscheidung einer Zielgruppe wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Zwei wichtige Kriterien sind Preis und Qualität. Deshalb sollte sich die Unternehmensstrategie an diesen Kriterien ausrichten. Auf dieser Basis lassen sich drei Unternehmensstrategien formulieren:

  • Preisführerschaft
  • Qualitätsführer
  • Nischenanbieter

Während bei der Preisführerschaft die Vorteile bei den Kosten eine wichtige Rolle spielen, grenzen sich Qualitätsführer und Nischenanbieter von den Wettbewerbern ab.

Unternehmensstrategie Qualitätsführerschaft

Bei der Unternehmensstrategie Qualitätsführerschaft geht es darum, ein Produkt oder eine Dienstleistung wesentlich besser anzubieten als der Wettbewerb. Ziel ist es, sich deutlich von der Konkurrenz abzuheben. Produkte und Dienstleistungen müssen deutlich andere Merkmale aufweisen, als die Angebote der Konkurrenz. Nur wenn die eigenen Angebote besser sind als die der Wettbewerber, sind Kunden bereit, dafür auch mehr zu zahlen.

Qualitätsführerschaft kann auf mehrere Arten erreicht werden. So kann sich das Produkt selbst durch Image, Design, Qualität oder Lebensdauer vom Wettbewerb abheben. Eine Differenzierung erreichen Unternehmen auch durch besonderen Service oder durch Zusatzleistungen. Kompetentes Personal kann ebenso ein Faktor bei der Qualitätsführerschaft sein. Genauso wie ein besonders ausgeklügelter Vertrieb oder ein ganz besonderes Image.

Unternehmensstrategie Preisführerschaft

Die Unternehmensstrategie Preisführerschaft hat zum Ziel, ein Produkt oder eine Dienstleistung preiswerter als ein Konkurrent anbieten zu können. Niedrigere Herstellerkosten sind die Grundlage dafür. Erreicht werden sie zum Beispiel durch große Mengen bei der Produktion und / oder strikte Kontrolle bei den Kosten. Den besten Preis in der Herstellung erreicht ein Unternehmen auch durch günstige Einkaufspreise oder technologischen Vorsprung bei der Herstellung des Produkts.

Vertriebscoaching & Vertriebstraining mit Mumme & Partner Stuttgart und München

Gregory Mc Cutchan, Head of Sales | NetDoktor.de GmbH, München (Holtzbrinck Digital)

Unternehmensstrategie Nischenanbieter

Unternehmen mit der Strategie, eine Nische zu besetzen, konzentrieren sich mit ihrem Angebot auf ein begrenztes Marktsegment. Wer seine Kompetenzen und Fähigkeiten vollständig auf eine Nische ausrichtet, hebt sich vom Wettbewerb ab. Es genügt allerdings nicht, nur etwas vollkommen anderes als die Konkurrenz anzubieten. Die Schwierigkeit bei Nischenanbietern besteht darin, einen Markt zu finden und ihn gut zu besetzen. Deshalb geht es auch bei dieser Unternehmensstrategie um ein hervorragendes Verhältnis bei Preis und Leistung. Das Produkt sollte speziell und nicht einfach zu kopieren sein, Der Preis muss ausgewogen sein, damit er nicht von billiger Konkurrenz unterlaufen werden kann.

Problemlösungen und Service bieten

Fragen Sie sich, welches Problem Ihr Kunde lösen und wie Sie ihm dabei helfen können. Kaufentscheidungen werden heute immer häufiger über die Relevanz zur Problemlösung getroffen. Ein besonderer Service sowie konkrete Lösungsvorschläge bewähren sich und heben Ihr Angebot von Mitbewerbern ab. Die Kommunikation mit der Zielgruppe spielt vor allem im Nischensegment eine wichtige Rolle, da Sie auf diesem Weg den Unterschied machen.

Unternehmensstrategie bereits vor der Gründung festlegen

Zäumen Sie Ihr Pferd nicht von hinten auf. Ehe Sie ein Unternehmen gründen und in den Wettbewerb starten, sollten Sie eine Strategie benennen und dieser Linie folgen. Ihr Ziel beeinflusst die Stilmittel und unterstützt Sie dabei, zwischen den möglichen Unternehmensstrategien zu wählen und das richtige Konzept zu finden. Haben Sie sich einmal positioniert, weichen Sie nie von Ihrer Position ab.